DIE HAUTNETZE
IN DEUTSCHLAND

Ziele und Aktivitäten:

Chronisch-entzündliche Dermatosen, Psoriasis vulgaris, atopische Dermatitis

Fachlicher Austausch zwischen Kliniken und niedergelassenen Dermatologen, Steigerung der Motivation zur Systemtherapie durch Wissen und Sicherheit, Verbesserung der Patientenversorgung, Ansprechpartner für Niedergelassene, regelmäßige PsoNet/Infladerm Fortbildungsveranstaltungen zu verschiedenen Themen inkl. Gastrednern

Leitung und Kontakt:

Priv-Doz. Dr. med. Athanasios Tsianakas

Chefarzt Klinik für Dermatologie und Allergologie, Fachklinik
Bad Bentheim

Am Bade 1, 48455 Bad Bentheim

Telefon:
+49 (5922) 74 5210

Dr. med. Nina Magnolo

Oberärztin Klinik für Hautkrankheiten, Universitätsklinikum Münster

Von-Esmarch-Straße 58, 48149 Münster

Telefon:
+49 (0)251 83-56558

Ziele und Aktivitäten:

Das Hautnetz Hamburg ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die gute Versorgung von Menschen mit Hautkrankheiten im Großraum Hamburg engagiert. Er wurde von Dermatologen aus Kliniken und Praxen gegründet und wendet sich mit seinen Aktivitäten an die Fachwelt, betroffene Patienten und ihre Angehörigen sowie die allgemeine Öffentlichkeit. Wichtige Aktivitäten für diese Zielgruppen sind Fortbildungs- und Informations-veranstaltungen sowie eine intensive Netzwerkarbeit. 

Leitung und Kontakt:

Prof. Dr. Matthias Augustin

Hautnetz Hamburg e.V., c/o UKE, IVDP,

Martinistr. 52
20246 Hamburg

Ziele und Aktivitäten:

Sektion Atopische Dermatitis

Unsere Mitglieder und Patienten profitieren auf vielfältige Weise von den Aktivitäten unserer Organisation. Ein zentraler Aspekt ist die qualifizierte Fort- und Weiterbildung sowohl für Ärzte als auch für Patienten. Durch kontinuierlichen fachlichen Erfahrungsaustausch fördern wir nicht nur das Wissen, sondern auch die Qualität der medizinischen Versorgung. 

Ein bedeutender Service ist die Möglichkeit zur Einholung von Zweitmeinungen, insbesondere durch die Spezialsprechstunde der Universitätshautklinik. Hierbei legen wir großen Wert darauf, unseren Mitgliedern Zugang zu renommierten Fachleuten und Spezialisten zu verschaffen. Zusätzlich bieten wir umfassende Informationen über relevante Tagungen und aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse in unserem Online-Fortbildungskalender, um stets auf dem neuesten Stand der Medizin zu sein. 

Wir pflegen enge Kontakte zu Patientenselbsthilfeverbänden, um den Austausch unter Betroffenen zu fördern und eine unterstützende Gemeinschaft zu schaffen. In Kooperation mit dem Haus- und Fachärzten des Leipziger Gesundheitsnetzes ermöglichen wir eine ganzheitliche Betreuung unserer Mitglieder. 

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung beim Erwerb des Psoriasiszertifikates, welches eine besondere Qualifikation im Umgang mit Psoriasis-Patienten darstellt. Unsere Mitglieder können zudem von ausgehandelten Sonderverträgen mit den Krankenkassen profitieren, was eine kosteneffiziente medizinische Versorgung gewährleistet. 

Die enge Zusammenarbeit mit dem Deutschen Psoriasis Bund rundet unser Leistungsspektrum ab. Durch diese Partnerschaft stärken wir nicht nur unsere Position, sondern setzen uns gemeinsam für die Belange von Psoriasis-Patienten ein. Insgesamt bieten wir so eine umfassende Unterstützung und Vernetzung für unsere Mitglieder und tragen zur Verbesserung ihrer Lebensqualität bei. 

Sektion Neurodermitis / Allergologie 

Unsere Mitglieder und Patienten profitieren von einem breiten Spektrum an Aktivitäten, die ihre medizinische Versorgung und Wissensbasis erheblich verbessern. Hierzu zählen qualifizierte Fort- und Weiterbildungen sowohl für Ärzte als auch für Patienten, die eine kontinuierliche Verbesserung der Versorgungsqualität gewährleisten. 

Ein wesentlicher Bestandteil ist der kontinuierliche fachliche Erfahrungsaustausch, der nicht nur Wissen fördert, sondern auch eine vernetzte Gemeinschaft schafft. Zudem bieten wir die Möglichkeit zur Einholung von Zweitmeinungen, auch in der Spezialsprechstunde der Universitätshautklinik, um unseren Mitgliedern Zugang zu spezialisierten Fachleuten zu ermöglichen. 

Unser Online-Fortbildungskalender informiert über relevante Tagungen und aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, um stets auf dem neuesten Stand der Medizin zu sein. Die enge Kooperation mit dem Haus- und Fachärzten des Leipziger Gesundheitsnetzes gewährleistet eine ganzheitliche Betreuung unserer Mitglieder. 

Zusätzlich bieten wir umfassende Informationen über Umweltallergene, insbesondere den Pollenflug, um unsere Mitglieder auf dem Laufenden zu halten und individuelle Maßnahmen zu ermöglichen. Die Kooperation mit dem Leipziger interdisziplinären Centrum für Allergologie (LICA) stellt eine weitere Bereicherung dar, um unseren Mitgliedern eine umfassende und interdisziplinäre Versorgung zu bieten. 

 

Leitung und Kontakt:

Geschäftsstelle: Hautnetz Leipzig/Westsachsen e.V. 

Rudolph-Herrmann-Straße 26
04299 Leipzig
 

Telefon:
+49 (0) 341 86 06 26 88
 

Ziele und Aktivitäten:

Für die Mitglieds-Praxen bietet das Netzwerk die Möglichkeit das vorhandene breite Spektrum von Therapien chronisch entzündlicher Hautkrankheiten  einer Interessierten Öffentlichkeit darzustellen. Das NEDH hat sich zum Ziel gesetzt die Behandlung von chronisch entzündlichen Erkrankungen wie z.B. Schuppenflechte, Neurodermitis, Akne inversa oder Urtikaria in der Region Hannover anhand der vorhandenen Leitlinien zu optimieren und zu verbessern. Für die ärztlichen Mitglieder bietet das Netzwerk die Möglichkeit durch eigene Veranstaltungen stets aktuell zu den neuesten medizinischen Innovationen informiert zu sein. Auch die Weiterbildung des Praxispersonals zur Optimierung der Versorgung chronisch erkrankter Patienten wird angeboten. 

Leitung und Kontakt:

Netzwerk für entzündliche Dermatosen in Hannover e.V. 

Osterstr. 24 
30159 Hannover 

www.ned-h.de

Ziele und Aktivitäten:

Bundesweit haben sich die Dermatologen mit den Nationalen Versorgungszielen 2010 – 2015 eine Selbstverpflichtung zu besserer Versorgung der Psoriasis auferlegt. Die regionalen Psoriasisnetze dienen dieser Zielsetzung.

Mehr Versorgungsqualität durch Vernetzung: Immer mehr regionale Psoriasis-Netzwerke schließen sich bundesweit mit Unterstützung von der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) und dem Bundesverband Deutscher Dermatologen (BVDD) unter dem Namen PsoNet zusammen. Deren Zielsetzung ist die Verbesserung der Versorgungsqualität auf dem Boden der S3-Leitlinie wie auch die Verbesserung der Kooperation zwischen den Arztgruppen.

In den regionalen Netzen arbeiten dermatologische Praxen und Kliniken in der Behandlung der mittelschweren bis schweren Psoriasis zusammen. Das Netz steht allen Dermatologen und ihren Kooperationspartnern offen. Der kontinuierliche fachliche Austausch, die einheitliche Implementierung der S3-Leitlinie und ein kontinuierliches Qualitätsmanagement sichern eine Patientenversorgung auf höchstem medizinischen Niveau. Auf diese Weise wird die Versorgungsqualität der Psoriasis in Deutschland Schritt für Schritt verbessert. Viele hunderttausend Betroffene bekommen neue Chancen auf schnelle und nachhaltige Heilung ihrer Krankheit.

Fachärzte für Dermatologie gründen regionale Psoriasisnetze eigenständig: Sie verwalten und koordinieren Maßnahmen wie bspw. regionale Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen. Für Gründung und Gestaltung der Praxisnetzwerke hat die Deutsche Dermatologische Akademie (DDA) in Zusammenarbeit mit dem Competenzzentrum Versorgungsforschung in der Dermatologie (CVderm) einen Katalog von Qualitätskriterien erarbeitet. Das CVderm unterstützt die beteiligten Praxen und Kliniken durch koordinierende, moderierende und evaluierende Maßnahmen auf regionaler und bundesweiter Ebene.

Ziele:

  • Nachhaltige Verbesserung der Versorgungsqualität von Psoriasis und Psoriasis Arthritis in Deutschland
  • Förderung einer frühzeitigen Erkennung und Behandlung von Begleiterkrankungen der Psoriasis
  • „Mehr Qualität durch Vernetzung“
  • Erreichung eines qualitativ guten Versorgungsstandes insbesondere der mittelschweren bis schweren Psoriasis und der Psoriasis Arthritis
  • Zusammenführung derjenigen dermatologischen Praxen und Kliniken, die eine hohe Expertise in der Behandlung der Psoriasis und Psoriasis Arthritis aufweisen oder entwickeln möchten und sich als maximale Versorger dieser Erkrankung verstehen
  • Assoziation der weiteren versorgenden Praxen, die innerhalb des Psoriasisnetzes arbeitsteilig und ggf. als Zuweiser mitwirken
  • Positionierung der Dermatologie als zentrales versorgendes Fach der Psoriasis und Psoriasis Arthritis
  • Förderung der Kooperation zwischen den Ärzten
  • Verbesserung der Implementierung der S3-Leitlinie zur Psoriasis
  • Verbesserungen der Rahmenbedingungen einer zeitgemäßen Psoriasis-Versorgung

Sektionen

Leitung und Kontakt:

Förderverein PsoNet in Deutschland

Prof. Dr. Matthias Augustin

c/o CVderm, UKE Hamburg

Martinistraße 52, 20246 Hamburg

Telefon: +49 (40) 7410-55428

www.psonet.de

Ziele und Aktivitäten:

FÜR EINE BESSERE VERSORGUNG VERNETZT 

Für den Arzt im Psoriasis-Praxisnetz Süd-West e.V. bietet der Zusammenschluss die Möglichkeit, sein therapeutisches Spektrum einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das Psoriasis-Praxisnetz Süd-West e.V. stellt Anforderungen an die Qualität der Therapie, die sich an der deutschen S3-Leitlinie zur Therapie der Psoriasis orientieren muss. Es werden spezielle Fortbildungsangebote für die Mitgliedspraxen angeboten und die Helferinnen auf Wunsch geschult. 

Wir möchten erreichen, dass der Arzt dem Patienten eine dem Schweregrad der Erkrankung entsprechende Therapie zukommen lassen kann, ohne Angst vor einem Arzneimittel-Regress zu leben. Als mittelfristiges Ziel könnten wir uns besondere Versorgungsverträge mit einzelnen Kassen vorstellen, um die kostengünstige, aber auch für beide Seiten wirtschaftliche, ambulante Versorgung voranzutreiben. 

Leitung und Kontakt:

Psoriasis-Praxisnetz Süd-West e. V.
 
Am Großmarkt 2 
67133 Maxdorf

www.psoriasisnetz.info

Ziele und Aktivitäten:

Das Psoriasis-Netz Ostwestfalen-Lippe – Innovative Therapien in der Dermatologie e.V. ist ein gemeinnütziger Verein aus derzeit 46 Mitgliedern. Wir verfolgen das Ziel, die Versorgung von Psoriatikern zu verbessern und die Behandlung innovativer Themen in der Dermatologie durch Förderung der interdisziplinären und -sektoralen Zusammenarbeit der Mitglieder. Wir unterstützen Maßnahmen und Aktivitäten zur Information und Schulung von Hautpatienten und deren Angehörigen und Fördern Forschungsaktivitäten in der Dermatologie.

Sektionen

Leitung und Kontakt:

Dr. med. Katharina Kreutzer

Hautklinik Bielefeld

An der Rosenhöhe 27
33647 Bielefeld

Telefon: +49 (0)571 784 693-0

www.psonetz-owl.de

Dr. med. Henrik Mohme

Dermatologische Praxis

Hauptstraße 31
32457 Porta Westfalica

Telefon: +49 (0)571 784 693-0

www.psonetz-owl.de

Ziele und Aktivitäten:

Sektion Atopische Dermatitis

Unsere Mitglieder und Patienten profitieren auf vielfältige Weise von den Aktivitäten unserer Organisation. Ein zentraler Aspekt ist die qualifizierte Fort- und Weiterbildung sowohl für Ärzte als auch für Patienten. Durch kontinuierlichen fachlichen Erfahrungsaustausch fördern wir nicht nur das Wissen, sondern auch die Qualität der medizinischen Versorgung. 

Ein bedeutender Service ist die Möglichkeit zur Einholung von Zweitmeinungen, insbesondere durch die Spezialsprechstunde der Universitätshautklinik. Hierbei legen wir großen Wert darauf, unseren Mitgliedern Zugang zu renommierten Fachleuten und Spezialisten zu verschaffen. Zusätzlich bieten wir umfassende Informationen über relevante Tagungen und aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse in unserem Online-Fortbildungskalender, um stets auf dem neuesten Stand der Medizin zu sein. 

Wir pflegen enge Kontakte zu Patientenselbsthilfeverbänden, um den Austausch unter Betroffenen zu fördern und eine unterstützende Gemeinschaft zu schaffen. In Kooperation mit dem Haus- und Fachärzten des Leipziger Gesundheitsnetzes ermöglichen wir eine ganzheitliche Betreuung unserer Mitglieder. 

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung beim Erwerb des Psoriasiszertifikates, welches eine besondere Qualifikation im Umgang mit Psoriasis-Patienten darstellt. Unsere Mitglieder können zudem von ausgehandelten Sonderverträgen mit den Krankenkassen profitieren, was eine kosteneffiziente medizinische Versorgung gewährleistet. 

Die enge Zusammenarbeit mit dem Deutschen Psoriasis Bund rundet unser Leistungsspektrum ab. Durch diese Partnerschaft stärken wir nicht nur unsere Position, sondern setzen uns gemeinsam für die Belange von Psoriasis-Patienten ein. Insgesamt bieten wir so eine umfassende Unterstützung und Vernetzung für unsere Mitglieder und tragen zur Verbesserung ihrer Lebensqualität bei. 

Sektion Neurodermitis / Allergologie 

Unsere Mitglieder und Patienten profitieren von einem breiten Spektrum an Aktivitäten, die ihre medizinische Versorgung und Wissensbasis erheblich verbessern. Hierzu zählen qualifizierte Fort- und Weiterbildungen sowohl für Ärzte als auch für Patienten, die eine kontinuierliche Verbesserung der Versorgungsqualität gewährleisten. 

Ein wesentlicher Bestandteil ist der kontinuierliche fachliche Erfahrungsaustausch, der nicht nur Wissen fördert, sondern auch eine vernetzte Gemeinschaft schafft. Zudem bieten wir die Möglichkeit zur Einholung von Zweitmeinungen, auch in der Spezialsprechstunde der Universitätshautklinik, um unseren Mitgliedern Zugang zu spezialisierten Fachleuten zu ermöglichen. 

Unser Online-Fortbildungskalender informiert über relevante Tagungen und aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, um stets auf dem neuesten Stand der Medizin zu sein. Die enge Kooperation mit dem Haus- und Fachärzten des Leipziger Gesundheitsnetzes gewährleistet eine ganzheitliche Betreuung unserer Mitglieder. 

Zusätzlich bieten wir umfassende Informationen über Umweltallergene, insbesondere den Pollenflug, um unsere Mitglieder auf dem Laufenden zu halten und individuelle Maßnahmen zu ermöglichen. Die Kooperation mit dem Leipziger interdisziplinären Centrum für Allergologie (LICA) stellt eine weitere Bereicherung dar, um unseren Mitgliedern eine umfassende und interdisziplinäre Versorgung zu bieten. 

 

Leitung und Kontakt:

Geschäftsstelle: Hautnetz Leipzig/Westsachsen e.V. 

Rudolph-Herrmann-Straße 26
04299 Leipzig
 

Telefon:
+49 (0) 341 86 06 26 88
 

Ziele und Aktivitäten:

Chronisch-entzündliche Dermatosen, Psoriasis vulgaris, atopische Dermatitis

Fachlicher Austausch zwischen Kliniken und niedergelassenen Dermatologen, Steigerung der Motivation zur Systemtherapie durch Wissen und Sicherheit, Verbesserung der Patientenversorgung, Ansprechpartner für Niedergelassene, regelmäßige PsoNet/Infladerm Fortbildungsveranstaltungen zu verschiedenen Themen inkl. Gastrednern

Leitung und Kontakt:

Priv-Doz. Dr. med. Athanasios Tsianakas

Chefarzt Klinik für Dermatologie und Allergologie, Fachklinik
Bad Bentheim

Am Bade 1, 48455 Bad Bentheim

Telefon:
+49 (5922) 74 5210

Dr. med. Nina Magnolo

Oberärztin Klinik für Hautkrankheiten, Universitätsklinikum Münster

Von-Esmarch-Straße 58, 48149 Münster

Telefon:
+49 (0)251 83-56558

Ziele und Aktivitäten:

Das Hautnetz Hamburg ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die gute Versorgung von Menschen mit Hautkrankheiten im Großraum Hamburg engagiert. Er wurde von Dermatologen aus Kliniken und Praxen gegründet und wendet sich mit seinen Aktivitäten an die Fachwelt, betroffene Patienten und ihre Angehörigen sowie die allgemeine Öffentlichkeit. Wichtige Aktivitäten für diese Zielgruppen sind Fortbildungs- und Informations-veranstaltungen sowie eine intensive Netzwerkarbeit. 

Leitung und Kontakt:

Prof. Dr. Matthias Augustin

Hautnetz Hamburg e.V., c/o UKE, IVDP,

Martinistr. 52
20246 Hamburg

Ziele und Aktivitäten:

Für die Mitglieds-Praxen bietet das Netzwerk die Möglichkeit das vorhandene breite Spektrum von Therapien chronisch entzündlicher Hautkrankheiten  einer Interessierten Öffentlichkeit darzustellen. Das NEDH hat sich zum Ziel gesetzt die Behandlung von chronisch entzündlichen Erkrankungen wie z.B. Schuppenflechte, Neurodermitis, Akne inversa oder Urtikaria in der Region Hannover anhand der vorhandenen Leitlinien zu optimieren und zu verbessern. Für die ärztlichen Mitglieder bietet das Netzwerk die Möglichkeit durch eigene Veranstaltungen stets aktuell zu den neuesten medizinischen Innovationen informiert zu sein. Auch die Weiterbildung des Praxispersonals zur Optimierung der Versorgung chronisch erkrankter Patienten wird angeboten. 

Leitung und Kontakt:

Netzwerk für entzündliche Dermatosen in Hannover e.V. 

Osterstr. 24 
30159 Hannover 

www.ned-h.de

Ziele und Aktivitäten:

FÜR EINE BESSERE VERSORGUNG VERNETZT 

Für den Arzt im Psoriasis-Praxisnetz Süd-West e.V. bietet der Zusammenschluss die Möglichkeit, sein therapeutisches Spektrum einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das Psoriasis-Praxisnetz Süd-West e.V. stellt Anforderungen an die Qualität der Therapie, die sich an der deutschen S3-Leitlinie zur Therapie der Psoriasis orientieren muss. Es werden spezielle Fortbildungsangebote für die Mitgliedspraxen angeboten und die Helferinnen auf Wunsch geschult. 

Wir möchten erreichen, dass der Arzt dem Patienten eine dem Schweregrad der Erkrankung entsprechende Therapie zukommen lassen kann, ohne Angst vor einem Arzneimittel-Regress zu leben. Als mittelfristiges Ziel könnten wir uns besondere Versorgungsverträge mit einzelnen Kassen vorstellen, um die kostengünstige, aber auch für beide Seiten wirtschaftliche, ambulante Versorgung voranzutreiben. 

Leitung und Kontakt:

Psoriasis-Praxisnetz Süd-West e. V.
 
Am Großmarkt 2 
67133 Maxdorf

www.psoriasisnetz.info

Ziele und Aktivitäten:

Bundesweit haben sich die Dermatologen mit den Nationalen Versorgungszielen 2010 – 2015 eine Selbstverpflichtung zu besserer Versorgung der Psoriasis auferlegt. Die regionalen Psoriasisnetze dienen dieser Zielsetzung.

Mehr Versorgungsqualität durch Vernetzung: Immer mehr regionale Psoriasis-Netzwerke schließen sich bundesweit mit Unterstützung von der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft (DDG) und dem Bundesverband Deutscher Dermatologen (BVDD) unter dem Namen PsoNet zusammen. Deren Zielsetzung ist die Verbesserung der Versorgungsqualität auf dem Boden der S3-Leitlinie wie auch die Verbesserung der Kooperation zwischen den Arztgruppen.

In den regionalen Netzen arbeiten dermatologische Praxen und Kliniken in der Behandlung der mittelschweren bis schweren Psoriasis zusammen. Das Netz steht allen Dermatologen und ihren Kooperationspartnern offen. Der kontinuierliche fachliche Austausch, die einheitliche Implementierung der S3-Leitlinie und ein kontinuierliches Qualitätsmanagement sichern eine Patientenversorgung auf höchstem medizinischen Niveau. Auf diese Weise wird die Versorgungsqualität der Psoriasis in Deutschland Schritt für Schritt verbessert. Viele hunderttausend Betroffene bekommen neue Chancen auf schnelle und nachhaltige Heilung ihrer Krankheit.

Fachärzte für Dermatologie gründen regionale Psoriasisnetze eigenständig: Sie verwalten und koordinieren Maßnahmen wie bspw. regionale Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen. Für Gründung und Gestaltung der Praxisnetzwerke hat die Deutsche Dermatologische Akademie (DDA) in Zusammenarbeit mit dem Competenzzentrum Versorgungsforschung in der Dermatologie (CVderm) einen Katalog von Qualitätskriterien erarbeitet. Das CVderm unterstützt die beteiligten Praxen und Kliniken durch koordinierende, moderierende und evaluierende Maßnahmen auf regionaler und bundesweiter Ebene.

Ziele:

  • Nachhaltige Verbesserung der Versorgungsqualität von Psoriasis und Psoriasis Arthritis in Deutschland
  • Förderung einer frühzeitigen Erkennung und Behandlung von Begleiterkrankungen der Psoriasis
  • „Mehr Qualität durch Vernetzung“
  • Erreichung eines qualitativ guten Versorgungsstandes insbesondere der mittelschweren bis schweren Psoriasis und der Psoriasis Arthritis
  • Zusammenführung derjenigen dermatologischen Praxen und Kliniken, die eine hohe Expertise in der Behandlung der Psoriasis und Psoriasis Arthritis aufweisen oder entwickeln möchten und sich als maximale Versorger dieser Erkrankung verstehen
  • Assoziation der weiteren versorgenden Praxen, die innerhalb des Psoriasisnetzes arbeitsteilig und ggf. als Zuweiser mitwirken
  • Positionierung der Dermatologie als zentrales versorgendes Fach der Psoriasis und Psoriasis Arthritis
  • Förderung der Kooperation zwischen den Ärzten
  • Verbesserung der Implementierung der S3-Leitlinie zur Psoriasis
  • Verbesserungen der Rahmenbedingungen einer zeitgemäßen Psoriasis-Versorgung

Sektionen

Leitung und Kontakt:

Förderverein PsoNet in Deutschland

Prof. Dr. Matthias Augustin

c/o CVderm, UKE Hamburg

Martinistraße 52, 20246 Hamburg

Telefon: +49 (40) 7410-55428

www.psonet.de

Ziele und Aktivitäten:

Das Psoriasis-Netz Ostwestfalen-Lippe – Innovative Therapien in der Dermatologie e.V. ist ein gemeinnütziger Verein aus derzeit 46 Mitgliedern. Wir verfolgen das Ziel, die Versorgung von Psoriatikern zu verbessern und die Behandlung innovativer Themen in der Dermatologie durch Förderung der interdisziplinären und -sektoralen Zusammenarbeit der Mitglieder. Wir unterstützen Maßnahmen und Aktivitäten zur Information und Schulung von Hautpatienten und deren Angehörigen und Fördern Forschungsaktivitäten in der Dermatologie.

Sektionen

Leitung und Kontakt:

Dr. med. Katharina Kreutzer

Hautklinik Bielefeld

An der Rosenhöhe 27
33647 Bielefeld

Telefon: +49 (0)571 784 693-0

www.psonetz-owl.de

Dr. med. Henrik Mohme

Dermatologische Praxis

Hauptstraße 31
32457 Porta Westfalica

Telefon: +49 (0)571 784 693-0

www.psonetz-owl.de